Anna Schmitz
Psychologin M.Sc.

Eltern Werden und Eltern sein ist nicht immer leicht -
ich begleite dich bei Krisen &
Stärke die bindung zu deinem Baby!

Eine sichere Bindung von Anfang an

Bindungsorientierte Beratung

Eine sichere Bindung ist ein Schutzfaktor für das ganze Leben. Schon in der Schwangerschaft kannst du die Bindung zu deinem Kind stärken, während und kurz nach der Geburt, im Wochenbett aber auch noch lange darüber hinaus. Denn Bindung ist ein Prozess, sie entsteht durch viele kleine Momente im Alltag. Wie du diese so gestalten kannst, dass du dein Kind stärkst, ihm Selbstvertrauen, “Wurzel und Flügel” schenkst – das zeige ich dir in meiner Beratung.

 

Bindung im Alltag

 

Du hast Angst dein Baby zu verwöhnen und keine Zeit mehr für dich zu haben? Keine Sorge, das steckt nicht hinter der Bindungsorientierung. Ganz im Gegenteil: Eine sichere Bindung ist die Basis für Selbstvertrauen und für ein neugieriges Erkunden der eigenen Umwelt. Anhand von ganz konkreten Situationen besprechen wir, wie du diese Haltung im Alltag mit einem Baby oder Kleinkind umsetzen kannst (z.B. beim Trösten, Füttern oder der Eingewöhnung in die Kita) und dabei auch die eigenen Bedürfnisse im Blick behältst.

 

Bindung unter besonderen Bedingungen

 

Vielleicht war euer Start in die gemeinsame Beziehung alles andere als einfach. Eine schwierige Geburt oder eine postpartale Depression können den Bindungsaufbau erschweren. Auch die Bindung nach einer künstlichen Befruchtung, Adoption oder anderen besonderen Situationen können unser Thema sein.

 
“Die sichere Bindung des Kindes ist für sein Überleben so grundlegend wie die Luft zum Atmen und die Ernährung.”
Karl Heinz Brisch

Online-
Beratung

Seelische Gesundheit

Krisen rund um die Geburt

Psycholog*Innen sprechen bei der Geburt eines Kindes von einem “kritischen Lebensereignis” für die Eltern. Wir müssen über uns hinauswachsen, neue Fähigkeiten aufbauen und neue Rollen mit Leben füllen. Unser gesamter Alltag wird ziemlich durchgerüttelt. Die Gefühle reichen von unglaublicher Hoffnung, Freude und Ehrfurcht bis zu Angst, Wut und Verzweiflung. Manchmal alles an einem Tag. Für manche beginnt dieser Weg schon mit einer schwierigen Kinderwunschbehandlung, andere erleben die Schwangerschaft, die Geburt oder das erste Lebensjahr als besonders belastend. 

In der Beratung nehmen wir deine individuelle Situation in den Blick und achten ganz besonders auf deine Ressourcen – wie kannst du diese nutzen, erweitern oder aufbauen?

 

Belastende Geburtserlebnisse

 

Etwa ein Drittel aller Mütter erleben die Geburt zumindest zum Teil als negativ. Respektlose Kommentare, Hilflosigkeit und Kontrollverlust, Maßnahmen ohne das eigene Einverständnis oder ein Ablauf, der so ganz anders war als erhofft – wie die Geburt wahrgenommen wird ist völlig subjektiv und nur du bestimmst, ob etwas für dich belastend ist oder nicht. Ich helfe dir, deine Erlebnisse zu verarbeiten und im Hier und Jetzt eine Situation für dich zu schaffen, in der du stabil und zuversichtlich sein kannst, und in der die Geburt nicht zwischen dir und deinem Kind oder deiner*deinem Partner*in steht.

 

Die eigenen Bedürfnisse im Blick

 

Die Pflege eines Babys oder eines Kleinkindes ist enorm kräftezehrend. An manchen Tagen ist man schon froh, wenn man etwas getrunken hat oder mal aus dem Bett aufgestanden ist. Die Fremdbestimmung, die körperlichen Anstrengungen oder auch die eigenen Ideale sind für viele gleichzeitig überraschend und überfordernd. Wenn deine Balance aus Ressourcen und Belastungsfaktoren dauerhaft negativ aussieht – dann nimm deine seelische Gesundheit in die Hand! Ich helfe dir gerne dabei, einen Ausweg zu finden und deine Gedanken und Gefühle zu ordnen.

Alle Eltern kennen dieses Paradox – Dass das Elternsein dir zur gleichen Zeit so viel Energie raubt und so viel Energie gibt.
Moira Mikolajczak & Isabel Roskam

Eltern -
Burnout

Über mich

Anna Schmitz
Psychologin M.Sc.
Safe®-Mentorin